Terminplan    Kontakt         Lehrer   Eltern

Premiere

Die drei „Schwammerl“
Der Pfadfinder weiß immer den rechten Weg
Abendsegen mit Sandmann und Engeln
Glückliches Wiedersehen mit den Eltern
Gretel muss für die Hexe Brei holen
Streit zwischen den Eltern
Verzweifelte Eltern
Hänsel und Gretel pflücken Beeren
Die Hexe in ihrem Hexenhaus
Die Hexe verzaubert die Kinder
„Ene, mene mei, flieg los Kartoffelbrei!“
Der Hexenritt: Solotanz
Hänsel und Gretel auf der Wiese
Bäume und „Schwammerl“ im Märchenwald
„Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“
Orchester

Fotos:  R. Bäuml und Fotostudio P1

Bilder von den Proben

P-Seminare „Hänsel und Gretel “: Ein neues Großereignis wirft seine Schatten voraus



„Knusper, knusper Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“
Das ist wohl das bekannteste Zitat aus „Hänsel und Gretel“, einem Märchen, das von allen geliebt wird, von Kindern wie von Erwachsenen- und dieses Märchen wird am ITG im Dezember 2011 neu aufgeführt: Ein Stück von Schülern für Schüler, Kinder und Erwachsene.

Bisher hatte das ITG ja mit spektakulären Musical-Inszenierungen von sich reden gemacht. Nun möchten wir am ITG auch neue Wege beschreiten:

 Die P-Seminare von Frau Bäuml und Frau Wörther stellen sich der Herausforderung eine eigene Inszenierung von „Hänsel und Gretel“ von vorne bis hinten selbst zu organisieren, zu planen und schließlich mit hinreißender musikalischer und darstellerischer Ausstrahlung auf die Bühne zu bringen.
Das Thema der Seminare lautet „ Organisation und Einstudierung der Märchenoper Hänsel und Gretel“. Die Idee basiert auf Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“, welche die beiden Seminare im Dezember 2010 als Vorstellung in der Staatsoper  besucht haben, um erste Eindrücke und Ideen zu sammeln.
Bereits 2007 führte Frau Bäuml mit der Theatergruppe der Mittelstufe in Kooperation mit dem Orchester des ITG, unter der Leitung von Frau Wörther, den „Nussknacker“ auf. Weil dieser ein voller Erfolg war und Organisation und Zusammenarbeit gut funktioniert haben, kam die Idee zustande, ein solches Projekt in der Oberstufe zu starten und dabei die Möglichkeit zu nutzen, dieses gleich als Seminar anzubieten. Gesagt, getan!  
Die theater- und organisationsbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Seminare sollen weitgehend selbstständig arbeiten. Frau Bäuml ist zwar für die Gesamtorganisation und Regie verantwortlich, Frau Wörther für die Musik, sie leiten aber in erster Linie die SchülerInnen nur an, die Durchführung selbst liegt in den Händen der SchülerInnen.
Zunächst einmal galt: Ran an die Arbeit ! Der Zeitplan ist stramm und genau geplant, jeder muss sich auf den anderen verlassen können. Dazu teilte sich das Seminar in verschiedene Gruppen ein. Die Gruppe für Organisation, Finanzmanagement und Werbung ist zuständig für die Sponsorensuche sowie die Gestaltung des Logos und, wie der Name schon sagt: Organisation und Werbung des Ganzen. Die nächste Gruppe schreibt den Text. Des Weiteren ist eine Gruppe für das Bühnenbild und die Kostüme zuständig. Es sind also nicht nur kreative Geister gefragt, sondern auch die zukünftigen „Eventmanager“. Selbst die Kostüme werden von den Seminarteilnehmern designt und geschneidert. Unterdessen fängt das Orchester an die Stücke zu proben und die Tänzer und Schauspieler die passenden Tänze zu choreographieren.
Ergänzt werden die Schauspieler durch die Theatergruppe der Unterstufe, die von Frau Bäuml geleitet wird.
Es wird vier Aufführungen geben, von denen jeweils zwei von den gleichen Darstellern gespielt werden. Die Uraufführung findet am Sonntag, den 04.12.2011 statt. Am Montag, den 05.12.2011, am Dienstag, den 06.12.2011 und am Mittwoch, den 07.12.2011 gibt es weitere Vorstellungen. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Ludwig- Thoma- Haus im Herrmann-Stockmann-Saal, Einlass ist ab 18.00 Uhr. Nach dem 1. Akt wird es eine Pause mit Bewirtung geben. Karten sind  ab dem 2. November 2011 bei „I love tickets“ in Dachau  im Vorverkauf erhältlich!

Für die P-Seminare: Jenny Szabo, ITG