Terminplan    Kontakt         Lehrer   Eltern

Pressemitteilung

Auftritt von „Tom & Flo“: Ein ganz besonderer Familienabend am ITG


Everly Brothers, Hollies, Simon&Garfunkel, natürlich die Beatles und viele andere – die zeitlos gewordene Musik aus den 60er-Jahren bildet neben gut dazu passenden eigenen Liedern das Repertoire von „Tom & Flo“. Sie brauchen für ihren Auftritt nicht viel, nur eine Gitarre und einen Kontrabass, und manchmal nicht einmal das. Aber die Wirkung ist phänomenal. Am vergangenen Donnerstag bekam die Schulfamilie des Ignaz-Taschner-Gymnasiums diese Wirkung zu spüren. Glücklich klatschte das Publikum eine Zugabe nach der anderen herbei.


Die beiden Musiker sind nicht nur brilliant, sondern auch charmant. Und mittlerweile so erfolgreich, dass sie im Oktober im Circus Krone aufgetreten sind. Dort mussten sie allerdings mit Verstärker spielen, was sie in der Aula des ITG bewusst nicht taten. So wurde der Kontakt zum Publikum noch direkter, noch intensiver. Das Duo konnte den Raum auch so ausfüllen, mal mit fetziger Tanzmusik, mal mit virtuosen Solo-Einlagen, aber auch mit gefühlvollen Balladen, bei denen gerade die leisen Töne das Publikum berührten. Am eindrucksvollsten gelang dies mit dem allerletzten Stück des Abends: Bridge Over Troubled Water von Simon&Garfunkel. Die beiden Musiker und alle Generationen im Publikum – ganz junge sowie ältere Schüler, Eltern, Lehrer, ehemalige Schüler und Lehrer – verschmolzen geradezu mit der Musik, die sicher noch eine ganze Weile nachwirkte.


Sören Schneider, Vorsitzender des Alumnivereins, freut sich über vielen begeisterten Rückmeldungen aus dem Publikum. Seit ein paar Jahren kann der Verein immer wieder tolle Künstlerinnen und Künstler gewinnen, die mit den Eintrittspreisen bezahlt werden und die in diesem Rahmen auftreten, weil der Alumniverein mit den ihm verbleibenden Einnahmen einen Preis für junge Kulturschaffende aus der Schulfamilie finanziert: Den Ignaz-Taschner-Preis.

Sören Schneider, Alumni- und Förderverein des ITG