Das Ignaz-Taschner-Gymnasium trauert um
StDin Angelika Neumayer

Angelika Neumayer

Man ist niemals auf den Augenblick vorbereitet, an dem man
für immer Abschied nehmen muss.


Die Nachricht vom plötzlichen Tod unserer Lehrerin, Kollegin und Freundin Angelika Neumayer trifft uns unvorbereitet und macht uns fassungslos.

Wir sind dankbar, dass wir an dem Ideenreichtum teilhaben durften, mit dem Angelika Neumayer ihren Unterricht und das schulische Leben gestaltete und mit dem sie außergewöhnliche Projekte erschuf. Sie entzündete in ihren Schülerinnen und Schülern das Feuer, sich für demokratische Werte stark zu machen, den europäischen Gedanken zu leben und für Menschenrechte einzutreten. So bildete sie selbstständige, kritische junge Menschen heran.

Für uns alle war sie ein Vorbild: durch ihr Engagement und ihre grenzenlose Energie, mit der sie den Schulalltag anging, durch ihre Kollegialität, Fairness und Hilfsbereitschaft – und ihr tiefes Verständnis für die Nöte und Sorgen anderer. Ihre Grundsätze und Prinzipien lebte sie immer selbst vor; etwa, dass man sich einmischen muss, statt tatenlos zuzusehen; und dass man die Dinge anpacken muss, wenn man sie verändern will. Sie vertrat diese Werte mit Nachdruck, und zeigte gleichzeitig eine große Liebe zu allem, was sie tat.

Frau Neumayer war eine Lehrerin mit Courage und einem großen Herzen für die Belange ihrer Schülerinnen und Schüler und ihres Kollegiums.

Nun ist es an uns, das, was sie unserer Schule hinterlässt, weiter am Leben zu erhalten.

Wir denken an dich, du wirst immer bei uns sein.


Schulleitung, Schülerinnen und Schüler und Kollegium
des Ignaz-Taschner-Gymnasiums


Hier können Sie die auf unserer Trauerwand geposteten Einträge lesen.

Dieses Dokument stammt aus der Webpräsenz des Ignaz-Taschner-Gymnasiums Dachau.